Alonissos, die zweitgrößte Insel der Sporaden, ist ca. 20 km lang und misst an ihrer breitesten Stelle ca. 5 km. Sie ist die einzige bewohnte Insel im Gebiet des „Meeresnationalpark Nördliche Sporaden”. Mit ihren einsamen, teils schwer zu erreichenden Stränden und Buchten mit kristallklarem Wasser, ist sie eine der unberührtesten Inseln Griechenlands.

Die Westküste von Alonissos wird dominiert von schroffen Klippen, die steil zum Meer hin abfallen. Auf den vielen ausgeschilderten Wanderwegen, die hier oben entlang führen, kann man berauschende Ausblicke auf das Meer genießen – mit etwas Glück bei klarem Wetter sogar bis zum Berg Athos.

Die Ostküste der Insel mit ihren Buchten, Siedlungen und Dörfern gleitet sanft zum Meer hinab und der Blick wandert hinüber zu den vorgelagerten Inseln Peristera und Dio Adelfia. Den Norden kennzeichnet eine rauhe Berglansdschaft. Die Hügel zum Süden hin sind dicht bewachsen mit Pinienwäldern und Olivenhainen. Hier befindet sich auch der Hafenort Patitiri – wo Sie mit dem Flying Cat oder der Autofähre ankommen – und das „Alte Dorf” hoch oben auf dem Berg, wo unsere Ferienhäuser stehen.

Nach einer kurzen Fahrt die Serpentinen hinauf geht es dann zu Fuß weiter, treppauf, treppab durch enge Gassen, zu „Ihrem” Haus. Alle Häuser sind alte traditionelle Inselhäuser, die nach einem schweren Erdebeben im Jahre 1965 in einen Dornröschenschlaf fielen. Über die letzten Jahrzehnte hinweg sind sie von ihren Eigentümern sehr behutsam und liebevoll instand gesetzt und restauriert worden. Ein jedes spiegelt so die Seele seines Besitzers wieder.